FAQ

settings.tab.title.demo

Wo finden die Testungen statt?


Wir bieten die Testungen in München und Umgebung bei Ihnen vor Ort an. Bereits ab 3 Testpersonen kommen wir zu Ihnen. Sie stellen uns bitte einen Tisch und zwei Stühle oder eine Biertischgarnitur zur Verfügung. Je nach den örtlichen Gegebenheiten bevorzugen wir eine Testung im Freien. Andernfalls stellen Sie uns bitte einen gut belüfteten Raum zur Verfügung, in dem die Abstandsregeln eingehalten werden können. Für Einzeltestungen kommen sie entweder zu unserer Coronasprechstunde oder Sie sprechen uns an, denn bei Verfügbarkeit der Ärzte versuchen wir auch Einzeltestungen vor Ort möglich zu machen. Bei Testorten außerhalb von München berechnen wir Ihnen die Anfahrt nach vorheriger Absprache.




Wer führt die Testung durch?


Die PCR-Testungen und die Bluttests auf Antikörper werden von Ärzten durchgeführt. Die Antikörper-Schnelltests können auch von unserem geschulten Personal ausgeführt werden. Bei Einzeltestungen oder sehr kleinen Gruppen kommt meißt auch einer unserer speziell auf das Abnehmen von PCR-Abstrichen geschulter Mitarbeiter.




Wie funktionieren die Tests?


PCR-Test (Nachweis einer akuten Infektion durch Rachenabstrich) Der derzeitige Goldstandard um eine akute SARS-CoV-2 Infektion nachzuweisen. Hierbei nimmt ein Arzt mit einem Wattestäbchen eine Probe aus den oberen Atemwegen. Das gelingt am besten, wenn das Stäbchen erst durch den Mund in den Rachenraum und dann noch einmal in die Nase eingeführt wird. Der Wattestab verbleibt optimalerweise 15 bis 20 Sekunden im Rachen. Ein falsch durchgeführter Test ist die Hauptursache für ein falsch-negatives Ergebnis. Aus diesem Grund entnehmen bei uns auch nur Ärzte persönlich diese Proben. Der PCR-Test ist im Moment die sicherste Methode, um eine AKUTE Corona-Erkrankung zu diagnostizieren. Ein Virusgenomnachweis durch RT-PCR gelingt bereits in der präsymptomatischen Phase in der Regel ca. 2-3 Tage vor bis 20 Tage nach Symptombeginn. Antikörpertest: Hier werden ein paar Tropfen Blut aus dem Finger auf einen Schnellteststreifen gegeben (LateralFlowTest), und man erhält innerhalb von 10 Minuten eine Information, ob Antikörper (IgG - Frühantikörper oder IgM - spezifische Antikörper) im Blut vorhanden sind. Das würde auf eine bereits überstandene Corona-Erkrankung hinweisen und dem Patienten eine gewisse Immunität bescheinigen. Diese Testung kann auch im Labor mit einer "normalen" Blutprobe vorgenommen werden, dann nennt es sich ELISA Test. Eine AKUTE Infektion ist mit diesem Test NICHT nachweisbar. Liegt eine Infektion weniger als eine Woche zurück, so werden Antikörpertests kaum anschlagen – der Organismus hat sie noch nicht in ausreichender Menge hergestellt. Zum Validieren eines positiven Antikörpertests sollte ein zweiter Test im Abstand von einigen Tagen folgen.




Wann bekomme ich das Ergebnis?


Wenn wir die Tests bis 11:30 Uhr in unser Labor bringen können, bekommen Sie das Ergebnis noch in der Nacht des selben Tages. In seltenen Fällen kann es notwendig sein, dass der Test im Labor wiederholt werden muss. Aus diesem Grund garantieren wir lediglich ein Ergebnis innerhalb von 24h.
Proben, die an einem Samstag nach 10:30 Uhr im Labor eingehen, werden erst am Montag bearbeitet. Das Ergebnis liegt in diesem speziellen Fall erst im Laufe des Montagabends vor. Sonntags hat unser Labor geschlossen.




Kann der Prozess in dringenden Fällen beschleunigt werden?


Ja, in dringenden Ausnahmefällen können wir ihre Probe im Labor priorisiert behandeln. Für die Mehrkosten kontaktieren Sie uns bitte.




Wie erfahre ich vom Testergebnis?


Im hoffentlich nicht eintretenden Fall, dass eine Probe positiv auf den SARS-CoV-2 Virus getestet wird, erhalten Sie von unserem 24h Service einen Anruf auf der vereinbarten Notfallnummer. Dieser Anruf erfolgt in dem Moment, wo im Labor das Ergebnis vorliegt. Also notfalls auch mitten in der Nacht. Bei einem negativen Befund erhalten Sie nach der Bearbeitung aller Proben aus ihrer Testung eine Email, in der wir Ihnen bestätigen, dass die Untersuchung der Proben abgeschlossen ist. Die Testpersonen können über einen QR-Code, den sie bei der Testung erhalten haben, selber mit unserer App den Befund abrufen.




Wer wird benachrichtigt?


Unser Service ist auf Firmenkunden ausgerichtet. Daher informieren wir unseren Ansprechpartner in Ihrem Unternehmen.
Wir kommunizieren in der Regel nicht direkt mit den Testpersonen.
Die Firmen müssen dieses Vorgehen vertraglich mit den Mitarbeitern vereinbaren und uns schriftlich bestätigen. Die Testpersonen selbst erhalten bei der Testung einen QR-Code, mit dem sie sich ganz einfach über unsere App das Ergebnis selbst abrufen können. Den Link zur App finden sie für iPhone und Android auf unsere Startseite.




to be continued...


Wir erweiten diese Bereich regelmäßig.




Was für Corona-Tests bieten wir an?


Wir bieten drei Arten von Testungen an: PCR-Test (Rachenabstrich) Testung auf eine akute SARS-CoV-2 Infektion. Antikörper Schnelltest (LFT) Testung auf eine eventuell Überstandene Infektion, ähnlich einem Schwangerschaftstest. Das Ergebnis liegt innerhalb von 10 Minuten vor. Antikörper Bluttest (ELISA) Ähnlich dem Schnelltest, nur mit Blutentnahme und Untersuchung der Blutproben im Labor, das Ergebnis liegt innerhalb von 24h vor.




Wie oft sollte ein PCR-Test wiederholt werden? (Filmbranche)


Ein PCR-Test ist immer nur eine Momentaufnahme. In der Filmbranche empfehlen wir eine Testung der kompletten Crew mind. 48h vor Beginn der Dreharbeiten. Dann sollten alle Darsteller und Crewmitglieder, die mit den Darstellern in Kontakt kommen, zwei mal die Woche getestet werden. Das umfasst Regie, Regieassistenz oder AD, DOP und den Masken- und Kostümstab. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne, für wen in ihrem Fall eine regelmäßige Wiederholung des Tests anzuraten ist. Fahrer, Cateringpersonal, Kamerassistenz und Toncrew können unter Umständen auch sinnvoll sein, je nachdem wie sie ihr Set organisiert haben. Unser Hygieneberater Foto & Film berät Sie gerne zusammen mit dem Arzt. Dazu kommen Neben- und Tagesrollen, Stuntcrew, Komparsen und alle Personen die aus welchem Grund auch immer den Mindestabstand zu den Darstellern / zur Regie ohne persönliche Schutzausrüstung unterschreiten müssen. Bezüglich der empfohlenen Regelungen zur Quarantäne (bzw. Schutzzeit) von Darstellern informieren Sie sich bitte unter www.WirSind1Team.de und bei der BG ETEM ( SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard Empfehlungen für Filmproduktionen).




Ich habe allgemeine Fragen rund um das Thema Corona...


Sie können uns jederzeit anrufen und wir werden Sie bestmöglich beraten, sofern wir dazu das nötige Fachwissen haben. Neben den Ärzten steht Ihnen auch ein Hygieneberater (Foto/Film) als Ansprechpartner zur Verfügung. Sollten wir nicht die nötige Expertise haben, versorgen wir Sie gerne mit Kontakten und Links zu den entsprechenden Experten. Eine sehr gute Übersicht zu allen Informationen rund um Corona und Filmproduktion bietet:
www.WirSind1Team.de/Service




Bieten sie den Service ausschließlich in München an?


Ja, wir haben unser Ärztenetzwerk im Moment nur auf den Großraum München beschränkt.




Geht der Service von einer Klinik oder einer Arztpraxis aus?


Nein, wir vermitteln und organisieren nur die Probenentnahmen und kümmern uns um eine sehr schnelle Verarbeitung der Proben im Labor. Wir selber sind keine Arztpraxis, sondern haben unsere Wurzeln im Bereich der Filmproduktion.




Kann ich mich als Privatperson bei ihnen testen lassen?


Wenn Sie Krankheitszeichen haben, wenden Sie sich bitte TELEFONISCH an die in Ihrer Region zuständige Stelle – oft ist es das Gesundheitsamt – oder an Ihre hausärztliche Praxis oder rufen Sie die 116117. Wir können keine Privatpersonen behandeln.